KNOCHENSZINTIGRAPHIE

 Einzige Nuklearmedizinische Praxis in Bochum Citypoint

Bochum

Kortumstr. 89,

44787 Bochum

Skelettszintigrafie


Nur in Bochum

KASSE / PRIVAT

In bestimmten Fällen besteht die Notwendigkeit für eine
genauere Untersuchung Ihres Skelettes. Dazu erhalten Sie von Ihrem behandelnden Arzt eine Überweisung für eine sogenannte Knochenszintigraphie.

In diesem hoch empfindlichen Verfahren kann der Knochenstoffwechsel dargestellt werden. Auf diese Weise können Knochenbrüche, bösartige Veränderungen, Gelenkentzündungen, Rheuma, Lockerung von künstlichen Gelenken sowie der
Verschleiß von Knochen sichtbar gemacht werden.

Vorbereitung

Zur Untersuchung müssen Sie nicht nüchtern erscheinen und auch Ihre Medikation können Sie wie gewohnt einnehmen.

Folgendes sollten Sie bitte zur Untersuchung mitnehmen

• Ihre Medikamente
• Informationen über vorangegangene Untersuchungen und
Befunde (wie Laborwerte oder OP-Berichte vom Skelettsystem)
• Vorbefunde von bildgebenden Verfahren (CT, MRT, Röntgen) Ihres Skelettsystems
• Befunde von zuvor stattgefundenen Knochenszintigraphie-
Untersuchungen, falls sie in einer anderen Einrichtung
durchgeführt wurden
• Für den eigenen Bedarf etwas zur Unterhaltung, um die
Wartezeit von 2-3 Stunden zu überbrücken (die Praxis darf auch verlassen werden)
• Genug Wasser zum Trinken

Untersuchungsablauf

In einem persönlichen Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt wird Ihre Krankengeschichte (Anamnese) erhoben. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Einphasenuntersuchung
Es wird eine knochenbildgebende Substanz injiziert, welche sich in der darauffolgenden Pause von 3 Stunden in den Knochen verteilt und ansammelt. Im Anschluss wird eine
Ganzkörperuntersuchung von der Schädelspitze bis zu den Füßen aus vorderer und hinterer Ansicht durchgeführt. Gegebenenfalls erfolgt zusätzlich eine CT-Bildgebung in niedriger Dosis, um eine bessere räumliche Vorstellung bestimmter Skelettareale zu
erhalten.
Auf diese Weise gelingt eine späte Aufnahme des
Knochenstoffwechsels.

Mehrphasenuntersuchung
Um z.B. entzündliche Veränderungen gut darstellen zu können, ist jedoch zusätzlich eine frühe Aufnahme erforderlich. Hierbei wird die Substanz injiziert, während Sie auf dem Kameratisch liegen.
Dadurch kann zunächst die Durchblutung in den Bereichen mit Ihren hauptsächlichen Beschwerden untersucht werden.
Die Weichteile können nur wenige Minuten später beurteilt werden.
Im Anschluss erfolgt nach einer Pause von 3 Stunden dann noch die späte Aufnahme mit der Ganzkörperuntersuchung.

Das Ergebnis der Untersuchungen
Am Ende der Untersuchungen bekommen Sie ein aufklärendes Abschlussgespräch mit Ihrem Arzt. Innerhalb von etwa vierzehn Tagen bekommt Ihr überweisender Arzt einen Brief zugeschickt. Dieser beinhaltet die Befunde sowie eine Empfehlung über mögliche Therapieansätze. Zudem wird bei Bedarf ein notwendiger Kontrolltermin mitgeteilt.

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst

• ärztliche Unterlagen sowie Medikamente mitnehmen
• aufgrund der langen Pausen erstreckt sich die Gesamtdauer über 3-4 Stunden, bitte planen Sie diese umfassende Zeit mit ein
• nach der Untersuchung sind Sie verkehrstüchtig

KNOCHENSZINTIGRAPHIE