RADTOP Bochum

Privat-& Kassenpraxis für Radiologie, Neuroradiologie, Nuklearmedizin

 

Telefon: 0234 978 410

Kortumstr. 89 (Citypoint Bochum),

44787 Bochum

 

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne unter der oben angegebenen Telefonnummer zur Verfügung. Bitte bedenken Sie, dass Ihre Angaben und Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an bochum@radtop.de widerrufen.

RADTOP HAMM

Privat-& Kassenpraxis für Radiologie, Neuroradiologie,

Offenes MRT

 

Telefon: 02381 25848

Westring 2 (Ärzte Zentrum - City Galerie),

59065 Hamm

 

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne unter der oben angegebenen Telefonnummer zur Verfügung. Bitte bedenken Sie, dass Ihre Angaben und Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an hamm@radtop.de widerrufen.

Online Termin

 

→ Verfügbar an diesem Standort

NUR IN Hamm

Westring 2,

59065 Hamm

OFFENES MRT

→ Verfügbar an diesem Standort

Nur für Privatpatienten & Selbstzahler

Kassenpatienten können die Leistungen selbstverständlich auch als Selbstzahler in Anspruch nehmen.

OFFENES MRT ANDERS ERLEBEN

Die Kernspintomographie, auch Magnetresonanz-Tomographie (MRT) genannt, ermöglicht als bildgebendes Verfahren eine detaillierte Darstellung nahezu aller Körperteile und Organsysteme. Mit Hilfe des MRT Gerätes werden Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugt. Ohne einen Einsatz von Röntgenstrahlen wird gemessen, wie sich der Körper in einem Magnetfeld verhält, und es entstehen Bilder vom Körperinneren ohne gesundheitliche Gefährdung des Körpers. Seit Januar 2007 verfügt unsere Praxis in Hamm über ein offenes Kernspintomographie-Gerät der Fa. Hitachi. Wir können hiermit hochauflösende Bilder des Körpers erstellen. Untersucht werden können:

  • MRT Kopf
  • MRT der Wirbelsäule
  • MRT Schulter
  • MRT Ellenbogen
  • MRT Hüfte
  • MRT Knie
  • MRT Sprunggelenk
  • MRT Fuß

Untersuchungen des Bauchraums, der Prostata und der Brust sind leider nicht im offenen MRT möglich. Diese Untersuchungen werden ausschließlich im geschlossenen MRT durchgeführt. Bei Platzangst besteht hier jedoch die Möglichkeit einer medikamentösen Beruhigung. Sprechen Sie uns diesbezüglich gerne persönlich an.

 

 

 

 

Haben Sie Platzangst?

Buchen Sie ihren Termin jetzt bequem und einfach online über Doctolib!

OFFENES MRT BEI RADTOP

Vor der Untersuchung befragen wir Sie zu Ihren Beschwerden, möglichen Vorerkrankungen und erläutern Ihnen den genauen Ablauf. Sie liegen bei der Untersuchung auf einer breiten und bequemen Liege. Über eine Sprechanlage stehen wir jederzeit mit Ihnen in Kontakt.

Während der MRT Untersuchung hören Sie ein Klopfgeräusch. Dieses wird durch die elektromagnetischen Schaltungen ausgelöst und ist völlig normal. Bei bestimmten Untersuchungen ist die Verabreichung eines Kontrastmittels über eine Armvene notwendig, das in der Regel gut verträglich ist. Bitte informieren Sie uns zur Sicherheit über eventuell vorhandene Allergien. Bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen ergeben sich Einschränkungen bei der Kontrastmittel-Anwendung, setzen Sie uns daher bitte über eine derartige Störung in Kenntnis. Die Untersuchungsdauer liegt zwischen 20 und 40 Minuten.

Es gibt Patienten, bei denen eine Untersuchung mit einem MRT Gerät nicht oder nur unter Einhaltung besonderer Vorsichtsmaßnahmen erfolgen darf. Dazu gehören beispielsweise Träger von elektrischen Implantaten oder bestimmten Metallimplantaten (z.B. bestimmte Metallclips oder Metallprothesen). Vor der Untersuchung erhalten Sie von uns einen Fragebogen, den Sie bitte so genau wie möglich ausfüllen, damit wir entscheiden können, ob eine MRT-Untersuchung gefahrlos möglich ist.

Patienten mit einem Herzschrittmacher dürfen in der Regel nicht kernspintomographisch untersucht werden.

 

 

MRT Platzangst? – Nein danke!

Sie liegen hierbei nicht in einem engen, lauten Tunnel, sondern in einem u-förmigen Magneten, der zu den Seiten offen ist und Sie dadurch weniger einengt. Insbesondere für Patienten mit Platzangst (Klaustrophobie) ist die Untersuchung so wesentlich angenehmer als in geschlossenen Geräten, und dadurch häufig auch nur in dieser Form durchführbar.

Für gesetzlich Krankenversicherte können Untersuchungen im offenen MRT nur mit Genehmigung der Krankenkasse erfolgen, da die Kosten sonst nicht übernommen werden. Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne.

OFFENES MRT: VORTEILE

Besonders für Angstpatienten ist es wesentlich entspannter, sich in einem halb- oder komplett offenen MRT untersuchen zu lassen. Eine klaustrophobische Situation kann so vermieden oder deutlich gemindert werden. Auch für stark übergewichtige Personen oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist ein offenes MRT oft besser geeignet.
Der Patient liegt bei einem offenen MRT nicht in einer Röhre, sondern befindet sich auf einer bequemen Unterlage zwischen einem Boden- und einem Oberteil. Zur Seite und nach vorne hin ist die Sicht frei. Es kann Blickkontakt mit dem Behandlungspersonal aufgenommen werden. Durch genaue Justierung können einzelne Körperpartien zielgenau untersucht werden.

Ein offenes MRT bietet mehr Liegekomfort als eine geschlossene Röhre. Das macht es für den Patienten einfacher, still liegen zu bleiben. Mit den so erzielten, unverwackelten Aufnahmen kann der Arzt leichter eine Diagnose stellen. Das Gleiche gilt für die Untersuchung von schwierig gelegenen Körperteilen, wie Schulter oder Ellenbogen, die im offenen MRT während der Untersuchung oft stabiler und zugleich komfortabler gelagert werden können.

Gerade für kleine Patienten kann ein MRT mit großer Anspannung einhergehen, insbesondere wenn sie die Wirkungsweise eines solchen Gerätes noch nicht erfassen können. Bei einem offenen MRT können Eltern ihrem Kind während der Untersuchung beistehen und bleiben mit ihm in Sicht- und Körperkontakt. Das Gleiche gilt für ältere und körperlich eingeschränkte Personen.

Vorteile im Überblick:

  • halb- oder komplett offene Bauweise mit freier Sicht nach vorne und zur Seite, hierdurch bessere Verträglichkeit der Untersuchung bei Klaustrophobie, bei Kindern, sowie bei übergewichtigen und körperlich eingeschränkten Personen
  • Liegekomfort
  • Blickkontakt möglich
WERDEN DIE KOSTEN FÜR EIN OFFENES MRT VON DER KRANKENKASSE ÜBERNOMMEN?

Die Kostenübernahme einer MRT-Untersuchung im offenen MRT ist abhängig davon, ob ein Patient privat oder gesetzlich versichert ist. Diese Behandlungsmethode steht nicht nur Patienten einer Privatpraxis zur Verfügung:

  • MRT für Privatpatienten: Je nach Krankenkasse werden alle Kosten für ein offenes MRT mit der Versicherung abgerechnet. Der Patient muss die Kosten in der Regel nicht selbst zahlen.
  • MRT für Kassenpatienten: Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse benötigen vor Beginn der Untersuchung eine Kostenübernahmeerklärung ihrer Kasse. Wird diese nicht bewilligt, muss der Patient die Kosten selber tragen.

Wir kümmern uns im Vorfeld gerne um den Kostenvoranschlag für Kassenpatienten und stellen Ihnen das Begründungsschreiben für die Notwendigkeit der Untersuchung in einem offenen MRT aus.

Kurzfristige Termine !

Termin am selben Tag oder in 24 Stunden möglich!

Offenes MRT